Social Dining: Der Mensch Isst Nicht Gern Allein

Beim gemeinsamen Speisen neue Bekanntschaften knüpfen

BERLIN, 21. Juni 2017 – Menschen kennenlernen, zusammen essen und sich austauschen, das steckt hinter „Social Dining“. Der Food-Trend aus den USA macht auch in Deutschland die Runde. Im Internet können sich Interessierte auf einer Plattform registrieren, um sich entweder von einem Hobbykoch kulinarisch verwöhnen zu lassen oder selbst Gäste zu einem Menü einzuladen. Die Idee kommt nicht von ungefähr: 85 Prozent der Deutschen essen am liebsten in Gesellschaft. Das zeigt eine repräsentative Umfrage*, die das Marktforschungsinstitut Harris Interactive im Auftrag von Vitamix unter mehr als 1.000 Bundesbürgern durchgeführt hat.

Wer Lust hat bei einem Abendessen in den eigenen vier Wänden neue Kontakte zu knüpfen, braucht ein passendes Menü. Je nach Absprache können sich die Gäste entweder an den gedeckten Tisch setzen oder helfen, den Kochlöffel zu schwingen. So oder so sollten Rezepte gewählt werden, die sich gut vorbereiten lassen und am Abend nur wenige Handgriffe benötigen. Dadurch stehen die Gastgeber weniger in der Küche und haben mehr Zeit für ihren Besuch. Die richtigen Küchengeräte erleichtern die Zubereitung. Mit einem Hochleistungsmixer von Vitamix gelingt das Social-Dining-Menü auf Knopfdruck:

  • Eine gekühlte Avocadosuppe ist ein raffinierter Auftakt für das Dinner. Sie ist schnell gemixt und lässt sich prima vorbereiten. Dazu schmeckt ein selbstgemachtes, ofenwarmes Vollkornbrot.
  • Der Star des Social-Dining-Menüs ist ein Rote Bete-Gersten-Risotto. Anstelle von Reis kommt Getreide in den Topf. Der cremige Ziegenkäse und die Säure des Weißweins harmonieren mit dem süßen, erdigen Geschmack der Roten Bete.
  • Aus gefrorenen Erdbeeren und Frischkäse gelingt im Hochleistungsmixer ein cremiges Erdbeer-Käsekuchen-Eis in unter einer Minute – ganz ohne stundenlanges Warten auf die Eismaschine. Heidelbeeren vom Markt eignen sich als fruchtiges Topping.

Nach dem Essen können Gäste und Gastgeber den gemeinsamen Abend mit einem erfrischenden Honig-Mojito ausklingen lassen und einen Termin für das nächste Treffen finden.

Weitere Rezeptideen sowie hochauflösendes Bildmaterial zu den Vitamix-Rezepten stellen wir Ihnen auf Nachfrage gern zur Verfügung.

www.vitamix.de

Bildunterschrift (Gekühlte Avocadosuppe): Die kalte Suppe aus cremiger Avocado wird mit Ingwer, Limette und Koriander verfeinert.

Bildunterschrift (Erdbeer-Käsekuchen-Eis): Frischkäse und Crème Double vereinen sich mit gefrorenen Erdbeeren zu diesem außergewöhnlichem Dessert.

Bildunterschrift (Honig-Mojito): Honig verleiht dem klassichen Mojito einen süßen Touch.

Zum Download bitte auf die Bilder klicken.

 

*Die Ergebnisse im Überblick:

Frage: Unabhängig davon, wie oft es Ihnen tatsächlich gelingt gemeinsam zu essen: Wie wichtig sind Ihnen Mahlzeiten mit Familie, Freunden oder Kollegen?

###

Gekühlte Avocadosuppe


Zubereitung: 15 Minuten; Verarbeitung: 45 Sekunden; Ergibt: 1,9 l

2 reife Avocados
55 g Sauerrahm
5 g gehackte Korianderzweige
1 Stück geschälter Ingwer (ca. 4 cm x 4 cm) oder 1 EL gehackter Ingwer
1/2 geschälte Limette oder 2 EL (30 ml) frisch gepresster Limettensaft
1 TL Chilisoße
1 TL Salz
1,2 l Hühnerbrühe
70 g rote Paprika, geröstet
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

  1. Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fleisch herausnehmen.
  2. Avocados, Sauerrahm, Koriander, Ingwer, Limettensaft, Chilisoße, Salz und Hühnerbrühe in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen.
  3. Programm „Gefrorene Desserts“ wählen.
  4. Gerät einschalten und warten bis das Programm beendet ist.
  5. In eine Schüssel füllen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Anschließend rote Paprika fein hacken und kühlen.
  6. Suppe mit Salz, Limette und Chilisoße abschmecken. Die Suppe in 2 bis 4 gekühlte Suppenschalen füllen. Als Garnierung jeweils etwas rote Paprika in die Mitte der Schalen legen. Muskatnuss darüber reiben. Sofort servieren.

Nährwertangaben: Pro Portion (240 ml): Kalorien: 110, Gesamtfettgehalt: 9 g, Gesättigte Fettsäuren: 2 g, Cholesterin: 5 mg, Natrium: 60 mg, Gesamtkohlenhydrate: 6 g, Ballaststoffe: 4 g, Eiweiß: 2 g

Dieses Rezept wurde für den Vitamix Professional Series 750 mit einem 2,0-Liter Behälter entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

Honig-Mojito

Zubereitung: 5 Minuten; Verarbeitung: Pulsfunktion + 10 Sekunden Ergibt: 300 ml (2 Portionen)

60 ml klarer Rum
½ Limette, geschält und halbiert
8 frische Minzblätter
30 ml Honig
30 ml Wasser
140 g Eiswürfel, zur getrennten Verwendung
120 - 180 ml Mineralwasser, zur getrennten Verwendung

  1. Rum, Limetten, Minze, Honig und Wasser in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix-Behälter (1,2 l) geben und den Deckel verschließen.
  2. Die Pulsfunktion betätigen und sofort wieder loslassen. Weitere 6 bis 9 Mal wiederholen. Dabei den Stößel verwenden, um die Zutaten in Richtung Klingen zu bewegen.
  3. Den Regler auf Stufe 1 drehen und die Geschwindigkeit langsam auf Stufe 4 erhöhen.
  4. 10 Sekunden oder bis zur gewünschten Konsistenz mixen.
  5. Das Eis auf zwei Gläser aufteilen. Die Hälfte der Mischung in den Gläsern über das Eis verteilen. 60 bis 90 ml Mineralwasser in jedes Glas geben. Umrühren und servieren.

Nährwertangaben: Pro Portion (150 ml): Kalorien: 140, Fett gesamt: 1 g, Gesättigte Fettsäuren: 0 g, Eiweiß: 0 g, Gesamtkohlenhydrate: 19 g, Ballaststoffe: 1 g, Zucker: 17 g Natrium: 0 mg, Cholesterin: 0 mg

Dieses Rezept wurde für den 1,2-Liter-Behälter des Vitamix Personal Blender S30 entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

Über Vitamix®
Die Vitamix-Firmenfamilie ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen im privaten Besitz, das 1921 gegründet wurde. Vitamix produziert Hochleistungsmixer und Zubehör für den privaten und gewerblichen Gebrauch. Die Kundenliste der gewerblichen Nutzer liest sich wie ein „Who‘s Who“ der weltweit größten Restaurantketten. Gourmetköche sagen, dass die Mixer von Vitamix für sie ebenso wichtig sind wie ihre Messer. In Deutschland wurden die Geräte von Vitamix mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Konsumentenpreis „KüchenInnovation des Jahres“, der „Plus X Award“ sowie der „German Design Award“. Zu Beginn der 1990er Jahre entwickelte das Unternehmen den ersten wirklichen gewerblichen Mixer und legte damit den Grundstein für den Smoothie-Trend, und wurde acht Jahre in Folge als „Best-in-Class“ von den Lesern des Foodservice Equipment & Supplies Magazins ausgezeichnet. Vitamix, dessen Produkte weltweit für ihre Leistungsfähigkeit, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit bekannt sind, wird fortlaufend für seine innovative Produktentwicklung mit Auszeichnungen geehrt. Die Produkte von Vitamix werden in rund 140 Ländern verkauft. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im Olmsted Township in der Nähe von Cleveland, Ohio (USA). Weitere Informationen finden Sie unter www.vitamix.de und www.vitamix.com.