Vitamix-Umfrage zeigt: 78 Prozent der Deutschen wollen krummes Obst und Gemüse

Jeder Vierte würde den vollen Preis bezahlen

BERLIN, 3. Juli 2018 – Krumme Gurken, dreibeinige Karotten oder knubbelige Kartoffeln entsprechen zwar nicht der EU-Norm, bringen aber dennoch das volle Geschmacksaroma mit. Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern wird allerdings häufig direkt auf dem Feld gelassen und findet nicht den Weg zu den Verbrauchern. Dabei wünscht sich die Mehrheit der Deutschen (78 Prozent) ein noch größeres Angebot an frischer Ware abseits der Norm in den Regalen. Für mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) sollte krummes Obst und Gemüse zu einem günstigeren Preis verkauft werden. Immerhin fast jeder vierte Deutsche (24 Prozent) wäre sogar bereit, den gleichen Preis für schiefe Äpfel, Paprika und Co. zu bezahlen – unabhängig von Form oder Makeln. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage vom Marktforschungsinstitut Harris Interactive und Vitamix*.

Ein Herz für kleine Schönheitsfehler
Die Umfrage zeigt einen klaren Trend zum bewussteren Umgang mit Lebensmitteln, aber es gibt auch einige Unterschiede in der Einstellung: So stehen Frauen (81 Prozent) nicht genormtem Obst und Gemüse aufgeschlossener gegenüber als Männer (75 Prozent). Jüngere Befragte von 24 bis 34 Jahre sind am ehesten bereit, den gleichen Preis dafür zu zahlen. Fast jeder Dritte macht hier keinen Unterschied (30,5 Prozent).

Mit dem Alter steigt die generelle Nachfrage nach Angeboten abseits der Norm (18 bis 24 Jahre: 73 Prozent; 55 bis 64 Jahre: 84 Prozent). Befragte ab 45 Jahren würden aber ungern den gleichen Preis zahlen. Stattdessen wünschen sich fast zwei Drittel eine größere Auswahl an krummem Obst und Gemüse zu einem günstigeren Preis (45 bis 64 Jahre: 63,5 Prozent). Nur 15 Prozent der Bundesbürger haben kein Interesse an Ware abseits der Norm.

Aus krumm wird köstlich
Die Natur bringt nicht nur „perfektes“ Obst und Gemüse hervor. Ob krumm, schief oder mit kleinen Macken, eins haben alle Obst- und Gemüsesorten gemeinsam: erstklassigen Geschmack. Gerade wenn die „Sonderlinge“ zu Chutneys, Soßen oder Salaten weiterverarbeitet werden, bleibt das Aroma erhalten und Makel sind verschwunden. Diese Vitamix-Rezepte eignen sich perfekt dafür, krummes Gemüse und Obst zu verwenden:

  • Homemade statt aus dem Supermarkt: Für Tomatenketchup können sowohl überreife als auch Tomaten mit Dellen und Macken verwendet werden. Durch das Mixen im Hochleistungsmixer kommen die Aromen der roten Früchte besonders zur Geltung.
  • Bei warmem Kartoffelsalat spielt die Form der Kartoffeln keine Rolle. Gekocht und geschnitten werden sie mit einem köstlichen Dressing auf Brühe-Basis verfeinert.
  • Durch den süßen Geschmack von Wassermelone schmeckt diese Gazpacho nach Sommer pur. Außerdem eignet sich die kalte Suppe perfekt, um einen ganzen Korb an Obst und Gemüse – ob mit oder ohne Makel – zu verarbeiten. In Hochleistungsmixern von Vitamix wird aus Paprika, Melone und Gurke innerhalb von Sekunden eine raffinierte und erfrischende Mahlzeit.

Weitere Rezeptideen sowie hochauflösendes Bildmaterial zu den Vitamix-Rezepten stellen wir Ihnen auf Nachfrage gern zur Verfügung.

www.vitamix.de

Bildunterschrift (Hausgemachtes Ketchup): Für dieses Ketchup mit vollem Geschmack lassen sich Tomaten mit Dellen und kleinen Schönheitsfehler leicht verarbeiten.
Bildunterschrift (Warmer Kartoffelsalat): Ein raffiniertes Dressing auf Brühe-Basis verleiht dem Kartoffelsalat das gewisse Extra.
Bildunterschrift (Wassermelonen-Gazpacho): Die kalte Suppe aus (krummem) Obst und Gemüse ist perfekt als leichtes Essen im Sommer geeignet.

Zum Download bitte auf die Bilder klicken.

###

*Die Ergebnisse im Überblick:

Frage: „Krummes“ Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsmakeln oder ungewöhnlichen Formen wird nach der Ernte häufig direkt aussortiert, weggeworfen und nicht im Handel verkauft. Immer mehr Anbieter nehmen nun jedoch auch krumme Früchte in ihr Sortiment auf. Wie stehen Sie dazu?

###

HAUSGEMACHTER KETCHUP

Zubereitung: 65 Minuten; Verarbeitung: 20 Sekunden; Ergibt: 840ml

  • 1,3 kg Tomaten, entkernt und geviertelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, geschält und geschnitten
  • 110 g brauner Zucker
  • 60 ml Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Selleriesalz
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • ¼ TL gemahlene Nelken
  • ¼ TL Piment
  1. Die Tomaten in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen.
  2. Regler auf Stufe 7 drehen.
  3. Das Gerät einschalten und die Pulsfunktion 5 bis 6 Mal betätigen, oder bis die Tomaten zerkleinert sind. Den Stößel verwenden, um die Tomaten in Richtung Klingen zu bewegen.
  4. In einem großen Kochtopf das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen.
  5. Die Zwiebeln hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren für ungefähr 10 Minuten kochen, bis die Zwiebeln glasig sind.
  6. Zerhackten Tomaten, brauen Zucker, Essig, Salz und Gewürze in den Topf hinzugeben. Gut umrühren und für ungefähr eine Stunde köcheln lassen.
  7. Vorsichtig den Topfinhalt in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen.
  8. Regler auf Stufe 1 drehen.
  9. Das Gerät einschalten und langsam die Geschwindigkeit bis zur höchsten Stufe erhöhen und für 1 Minute mixen.
  10. Den Ketchup vor dem Servieren auskühlen lassen.

Nährwertangaben:
Pro Portion: Kalorien: 160, Gesamtfettgehalt: 6 g, Gesättigte Fettsäuren: 0,5 g, Cholesterin: 0 mg, Natrium: 25 mg, Gesamtkohlenhydrate: 27 g, Ballaststoffe: 2 g, Zucker: 3 g, Eiweiß: 3 g

Dieses Rezept wurde für den Vitamix S30 mit einem 1,2-Liter Behälter entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

WARMER KARTOFFELSALAT

Zubereitung: 1 Stunde; Verarbeitung: 35 Sekunden + Pulsfunktion; Ergibt: 10-12 Portionen

  • 1,55 kg Kartoffeln
  • 100 ml Rinderbrühe
  • 5 g Kümmelkörner
  • 45 ml Apfelessig
  • 1 EL Zucker
  • Salz zum Abschmecken
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • 70 ml Pflanzenöl, zur getrennten Verwendung
  • 285 g Zwiebeln, geschält und gewürfelt
  1. Kartoffeln in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Kochen bis sie gar sind und Wasser abgießen. Nach dem Abkühlen Kartoffeln pellen und in 1 cm große Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  2. Brühe, Kümmel, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix-Behälter (1,2 l) geben und den Deckel verschließen.
  3. Regler auf Stufe 1 drehen und die Geschwindigkeit langsam auf Stufe 10 erhöhen.
  4. 25 Sekunden mixen.
  5. Die Geschwindigkeit auf Stufe 3 reduzieren und die Verschlusskappe entfernen. 60 ml Pflanzenöl langsam durch die Verschlusskappenöffnung gießen. Weitere 10 Sekunden mixen. In die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Vitamix-Behälter reinigen.
  6. Zwiebeln in den Vitamix-Behälter (1,2 l) geben. Zur Hälfte mit Wasser füllen und den Deckel schließen.
  7. Die Pulsfunktion betätigen und den Regler sofort wieder loslassen. Die Pulsfunktion weitere 6 Mal betätigen oder bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Gut abgießen.
  8. Restliche 10 ml Öl und gewürfelte Zwiebeln in eine große Bratpfanne geben. Zwiebeln bei mittlerer Hitze kurz anbraten, bis sie glasig sind. In die Schüssel geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsichtig mit der Hand verrühren.

Nährwertangaben:
Pro Portion (30 ml): Kalorien: 35, Gesamtfettgehalt: 1 g, Gesättigte Fettsäuren: 0 g, Cholesterin: 0 mg, Natrium: 105 mg, Gesamtkohlenhydrate: 6 g, Ballaststoffe: 1 g, Zucker: 5 g, Eiweiß: 1 g

Dieses Rezept wurde für Hochleistungsmixer der Vitamix ASCENT Series mit einem 2,0-Liter Behälter entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

WASSERMELONEN GAZPACHO

Zubereitung: 20 Minuten; Verarbeitung: 35 Sekunden; Ergibt: 2,4 l

  • 1 rote Paprika, entstielt, entkernt und gewürfelt
  • 1 Maiskolben
  • 450 g Wassermelone, entkernt und gewürfelt
  • 1,1 kg rote Tomaten, gewürfelt
  • 450g Salatgurke, geschält und geviertelt
  • 2 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 3 TL Limettensaft
  • 5 g frische Korianderblätter, gehackt
  • 2 TL Olivenöl
  • 2½ TL Meersalz
  • Chili nach Belieben
  1. Die Paprika über offener Flamme rösten, bis sie dunkel wird. Für 5 Minuten in eine Papiertüte geben und anschließend die Schale sowie den Stiel und die Kerne entfernen. Den Maiskolben über der Flamme rösten.
  2. Die geröstete Paprika in grobe Stücke schneiden und den Mais vom Kolben lösen. In einer großen Schüssel mit der Wassermelone, Tomaten und Gurke vermengen.
  3. Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Limettensaft, Koriander, Olivenöl, Salz und je nach Geschmack Chili hinzufügen und leicht vermengen.
  4. Die Mischung portionsweise in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen.
  5. Regler auf Stufe 1 drehen.
  6. Das Gerät einschalten und langsam die Geschwindigkeit bis Stufe 10 erhöhen. Für 30 Sekunden mixen.
  7. Vor dem Servieren abkühlen lassen.

Nährwertangaben:
Pro Portion (240 ml): Kalorien: 130, Gesamtfettgehalt: 6 g, Gesättigte Fettsäuren: 1 g, Cholesterin: 0 mg, Natrium: 1200 mg, Gesamtkohlenhydrate: 22 g, Ballaststoffe: 4 g, Zucker: 14 g, Eiweiß: 3 g

Dieses Rezept wurde für den Vitamix Professional Series 750 mit einem 2,0-Liter Behälter entwickelt. Wenn Sie ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Behälter verwenden, müssen ggf. die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter angepasst werden.

Über Vitamix®
Die Vita-Mix® Corporation (“Vitamix”) ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das 1921 gegründet wurde. Das amerikanische Unternehmen produziert und vertreibt hochwertige Mixer und Mix-Produkte für den privaten und gewerblichen Gebrauch. Die Kundenliste der gewerblichen Nutzer liest sich wie ein „Who‘s Who“ der weltweit größten Restaurantketten. Der Gründer von Vitamix, William G. „Papa“ Barnard, Vorreiter im Bereich Marketing und Produktinnovation, schuf 1949 das sogenannte Infomercial-Genre mit einem TV-Spot, der veranschaulicht, wie gesund die Zubereitung von Vollwertkost in einem Vitamix-Standmixer ist. Zu Beginn der 1990er Jahre brachte Vitamix den ersten kommerziellen Mixer auf den amerikanischen Markt und legte damit zugleich den Grundstein für den Smoothie-Trend. Das Unternehmen, dessen Produkte weltweit für ihre Leistung, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit bekannt sind, wird fortlaufend für seine innovative Produktentwicklung mit Auszeichnungen geehrt und erhielt 2014 von der amerikanischen Regierung den renommierten „E“-Award für Export sowie den von Ernst & Young verliehenen „National Entrepreneur of the Year Award“. In Deutschland wurden zudem sowohl der Vitamix Professional Series 750 (2014) als auch der Vitamix Personal Blender S30 (2015) mit dem begehrten Konsumentenpreis „KüchenInnovation des Jahres“ prämiert. Beide Produkte wurden außerdem in den Kategorien High Quality, Design und Bedienkomfort mit dem Plus X Award ausgezeichnet. Der neue Personal Blender S30 wurde zudem von der Jury des Plus X Award als Standmixer des Jahres mit dem Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2015/2016“ honoriert. Bei der Wahl zum „Partner des Fachhandels 2015“, durchgeführt von dem Fachkreis Hausrat/GPK im Zentralverband Hartwarenhandel e.V., belegte das Unternehmen im Sortimentsbereich „Kleinelektro“ den ersten Platz. Alle Produkte werden am Hauptsitz im Olmsted Township in der Nähe von Cleveland, Ohio (USA), gefertigt und in mehr als 140 Ländern verkauft. Weitere Informationen finden Sie unter www.vitamix.de und http://www.facebook.com/VitamixGermany

Pressekontakt:
Klenk & Hoursch AG
Corporate & Brand Communications
Marie Kling
0049 69 719168-151
vitamix@klenkhoursch.de