Von Susan Amick

„Es reicht! Wenn noch einmal ein Mixer kaputtgeht, bestell ich einen Vitamix!“ Das waren meine Worte zu meinem Sohn und meinem Partner. Im vergangenen Jahr hatte ich mehrere Mixer gekauft und dann mehrmals auf Ersatzteile warten müssen, weil sie kaputtgegangen waren. Wir hatten sie zu stark und zu viel beansprucht. In unserem Athletenhaushalt wohnen aber ein Wettkampfradler und ein ambitionierter Triathlet. Da haben wir keine Zeit, auf Ersatzteile zu warten. Sogar unsere Nachbarin hoffte auf eine Lösung, denn sie war es auch leid, mir ständig ihren Mixer zu leihen.

Wir brauchten einen zuverlässigen Mixer, der sich den sofortigen und ständigen Bedürfnissen an Kalorien und Nährstoffen der Athleten im Haus annahm – einschließlich deren Trainingspartnern, die vorbeikamen, um ihre Energiereserven aufzufüllen. Natürlich ging der neueste Mixer innerhalb einer Woche kaputt. Ergo: Ich kaufte den Vitamix! Endlich kein Zusammenbruch mehr, weder vom Mixer noch von mir. Was für eine Erleichterung für uns alle.

Mit dem Vitamix können wir Eiweißdrinks für nach dem Training genauso mixen wie energiegeladene Flüssignahrung für unterwegs. Boris, unser Triathlet, musste neben seinem Vollzeitjob häufig drei verschiedene Trainingseinheiten absolvieren. So bestand das Frühstück aus einem „Schmeiß alles in den Vitamix“-Smoothie, bevor er (wortwörtlich) aus der Tür rannte. Der Smoothie enthielt alles an Gemüse und Obst, was grad so da war. Ganz zu schweigen von den schnellen und leckeren Suppen, die innerhalb von fünf Minuten ein spätes Abendessen ergaben.

Wir haben schon oft darüber gewitzelt, dass wir unser Auto bei einem Hurricane in der Reihenfolge Vitamix, Räder, Laufschuhe packen würden – diesen Stellenwert hat der Vitamix für uns.

Schnell, einfach, nahrhaft: Seit sechs Jahren gibt uns derselbe Vitamix Kraft im Alltag. Unser Vitamix hat uns dabei geholfen, zweimal den „Florida State Short Course“ – einen Triathlon – zu gewinnen, uns bei nationalen und internationalen Triathlons Erfolge eingebracht und unterstützt uns jetzt beim Coaching und Training von Triathleten und Schwimmern.

Boris nutzt den Vitamix immer noch mindestens zweimal am Tag. Mein Sohn, der Radler, ging vor ein paar Jahren aufs College und ist dort im Radrennteam aktiv. Was dabei nicht fehlen durfte, dürfte klar sein: Sein eigener Vitamix. Und der verhilft ihm in den USA und jetzt auch weltweit zu den nötigen Energieschüben.

Ich für meinen Teil musste seit diesem Tag vor sechs Jahren weder wieder auf Ersatzteile warten noch einen Mixer ausleihen. Der Preis? Unbezahlbar, würde ich sagen. Viel Spaß!

Wenn auch Sie eine Vitamix-Geschichte zu erzählen haben, würden wir gerne von Ihnen hören. Sie erreichen uns per E-Mail unter  socialmedia@vitamix.com