Zwischen Tür und Angel kann es ganz schön schwierig werden, die tägliche bewusste, gesunde Ernährung aufrecht zu erhalten. Doch ganz egal, wie viel Zeit der Balanceakt zwischen Zuhause, Familie und Arbeit Ihnen abverlangt: Sie sollten eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung nicht vernachlässigen, denn sie ist der einzig wahre Weg, Ihren Körper und Geist in dem ganzen Trubel fit zu halten.

Einige meiner Lieblingsessen sind genau die, die ich in aller Eile zubereiten und für unterwegs mitnehmen kann – sei es für einen langen Trainingstag oder für einen frühen Start im Fernsehstudio.

Dies sind meine Top 5 Tipps für gesunde Ernährung im anstrengenden Alltag:

  1. Vermeiden Sie Lebensmittel und Getränke mit hohem GI-Gehalt

    Lebensmittel, die einen hohen Glykämischen Index (GI) aufweisen, können Ihren Blutzuckerspiegel erhöhen und eine schnelle Insulinreaktion hervorrufen. Langfristig kann das schwerwiegende Folgen für Ihre Gesundheit haben. Viele verarbeitete Lebensmittel und fertige Fruchtsäfte haben aufgrund ihres Zuckergehalts einen höheren GI-Gehalt. Von diesen Arten von Lebensmitteln würde ich Ihnen abraten; stattdessen sollten Sie versuchen, vermehrt auf Vollwertkost zu setzen.

  2. Mehr Ballaststoffe aufnehmen

    Wenn Sie gerne Smoothies trinken, entscheiden Sie sich am besten für solche mit hohem Ballaststoffgehalt, da diese Sie länger satt machen. Achten Sie zudem darauf, vor allem Getränke mit natürlichen Fetten zu sich zu nehmen, um einen starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels von vorneherein zu vermeiden.

  3. Smoothies sind immer einer gute Idee

    Wenn Sie nur wenig Zeit haben, sind Smoothies eine tolle Möglichkeit, alle wichtigen Nährstoffen für den Tag auf einmal aufzunehmen. Dafür reichern Sie Ihr Getränk am besten mit besonders nährstoffreichen Zutaten an: Spirulina, Chiasamen, Kakao, Kokosnussöl, Ei, Maca, Chlorella, Bienenpollen, Walnüsse oder Buchweizenkerne versorgen Sie garantiert mit Energie für einen anstrengenden Tag!

  4. Gesunde Snacks vorausschauend vorbereiten

    Bereiten Sie gesunde Leckereien wie Nussbutter mit Super Foods wie z. B. Kokosnussöl, Macadamiabutter, Manuka-Honig und Kokosraspeln zu. Die Nussbutter können Sie problemlos im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahren. In Kombination mit bereits zugeschnittener Rohkost eignet sich Ihre Nussbutter bestens für einen späteren Snack in der Schule, auf der Arbeit oder im Fitnessstudio. Dank der natürlichen Fette haben Sie zudem ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl.

  5. Gesünderer Kaffeegenuss

    Vielbeschäftigte Menschen trinken oft große Mengen an Kaffee, um den Tag zu überstehen. Versuchen Sie, Ihre tägliche Koffeinzufuhr mit mittelkettigen Triglyceriden (wie Kokosnussöl und -butter) zu kombinieren. Fügen Sie anstelle von Milch einen Teelöffel Kokosnussöl oder -butter zu Ihrem heißen Kaffee hinzu und verrühren Sie das Ganze zu einem wunderbar cremigen, nährstoffreichen Kaffee.