Zum Inhalt springen

Schwedische Himbeerhöhlen

Traditionell werden diese Plätzchen mit Himbeermarmelade gefüllt. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Fruchtgelee oder einem Schoko- oder Zuckerguss?

Schwedische Himbeerhöhlen mit einer Platte und Marmelade daneben

Zutaten

  • 120 g (1 Tasse) Weizenvollkornmehl
  • Einen Viertel Teelöffel Salz
  • 1 großes Ei, getrennt
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt
  • 110 g (½ Tasse) fettreduziertes Streichfett
  • 55 g (¼ Tasse) brauner Zucker
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 85 g (¾ Tasse) gehackte Nüsse
  • Himbeermarmelade

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Mehl und Salz in einer Schüssel verrühren. Beiseite stellen.
  3. Eigelb, Vanille, Margarine, braunen Zucker und Wasser in der angegebenen Reihenfolge in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen.
  4. Wählen Sie Einstellung 1 aus.
  5. Gerät einschalten und die Geschwindigkeit allmählich bis auf Stufe 6 erhöhen.
  6. 10 Sekunden lang mixen.
  7. Mischung in die Schüssel mit den Trockenzutaten geben und verrühren.
  8. Teig mit einem Eisportionierer (Fassungsvermögen: ca. 25 g) zu Kugeln formen. Eiweiß mit einer Gabel verquirlen. Kugeln in das Eiweiß tunken und dann in den Nüssen wälzen.
  9. Kugeln im Abstand von etwa 2,5 cm auf ein ungefettetes Backblech legen; in der Mitte vorsichtig mit dem Daumen eindrücken.
  10. 10 bis 12 Minuten lang backen, bis der Teig fest ist. Nach dem Abkühlen die Mulden mit Himbeermarmelade oder Zuckerguss füllen.

Ihre Sitzung ist abgelaufen, weil Sie inaktiv waren.

Seite erneut laden