Wenn Sie die Umstellung auf eine Ernährung ohne Milchprodukte in Erwägung ziehen, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie herkömmlichen Käse je aufgeben sollten. Ganz gleich, ob Sie Milchprodukte aus gesundheitlichen, ökologischen oder persönlichen Gründen meiden: Die gute Nachricht ist, dass Sie nicht auf Käse verzichten müssen. Veganer Käse ist jetzt ohne Weiteres in den meisten Naturkostläden und einigen Supermärkten erhältlich. Es ist aber auch relativ einfach, ihn zu Hause herzustellen.

Fertige Sorten aus dem Laden

Heutzutage finden Sie viele verschiedene vegane Käsesorten in den Läden. Das ist praktisch, hat aber den Nachteil, dass oft viele Konservierungs- und Zusatzstoffe enthalten sind, wie gehärtetes Sojaöl, Lebensmittelfarbe und übermäßig Zucker oder Salz. Wenn Sie regelmäßig vegane Käsealternativen essen möchten, sollten Sie frische und natürliche Zutaten, die Sie vielleicht schon in Ihrer Speisekammer oder Ihrem Kühlschrank haben, in Erwägung ziehen, um Ihren eigenen veganen Käse zu Hause herzustellen.

Die Grundlagen für hausgemachten veganen Käse

Sie können Ihren eigenen veganen Käse herstellen, indem Sie Mandeln oder Cashewnüsse mindestens acht Stunden im Kühlschrank in Wasser einweichen. Spülen Sie sie danach ab, lassen Sie sie abtropfen und geben Sie sie dann in Ihren Mixer, um eine glatte und cremige Basis herzustellen. Eine weitere cremige Basis, die sich leicht mixen lässt und nicht viel Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt, ist Bio-Seidentofu. Wenn Sie einen dickeren Käseersatz bevorzugen, können Sie Agar hinzufügen, ein Geliermittel auf Algenbasis mit erstaunlicher Gelierfähigkeit. Wenn Sie sich ein zähflüssigeres Ergebnis wünschen, ist Tapiokastärke/-mehl (in den meisten Reformhäusern erhältlich) die beste Wahl.

Sobald Sie Ihre Basis zubereitet haben, fügen Sie Ihre liebste Gewürz- oder Kräutermischung hinzu und erhitzen Sie sie, um einen Käsegeschmack zu erzeugen. Befolgen Sie einen dieser Vorschläge, um einen vollmundigen veganen Käse zu erhalten:

  • Zitronensaft oder -schale sorgt für eine säuerliche, frische Note.
  • Getrockneter oder frischer Knoblauch, Zwiebelpulver oder Paprika bieten pikante Geschmackstiefe und Würze. Gerösteter Knoblauch erzeugt ebenso eine nussige Note.
  • Apfel- oder Weißweinessig sorgen für eine saure und bittere Note, die an echten Käse erinnert.
  • Dijon- oder gelber Senf in getrockneter oder flüssiger Form schenkt dem Käse eine herrliche gelbe Farbe und macht ihn würzig-scharf.
  • Nährhefe erinnert an echten Käsegeschmack und sorgt für eine gelb-orange Farbe.
  • Salz und Pfeffer bringen alle Aromen zusammen und erwecken sie zum Leben.

Rezeptideen

Hier finden Sie einige Ideen für veganen Käse, den Sie sofort zu Hause zubereiten können:

Ganz gleich, ob Sie sich vegan ernähren oder gerade mit einer milchfreien Lebensweise experimentieren: Probieren Sie hausgemachten veganen Käse aus … und seien Sie nicht überrascht, wenn Sie herkömmlichen Käse nicht einmal vermissen.