Zum Inhalt springen

Taralli mit Erbsencreme

Garnieren Sie diese köstliche Erbsensuppe mit einem würzigen, knusprigen Olivenölcracker.

Erbsen und Creme mit Taralli in einer Schüssel

Taralli

Zutaten

  • 335 g (2¾ Tassen) Weizenmehl
  • 3 g (1 Teelöffel) Salz, optional
  • 90 ml (⅓ Tasse) Weißwein
  • 80 ml (⅓ Tasse) Olivenöl
  • 3 Esslöffel Wasser
  • Eistreiche, aus 1 großen Ei

Zubereitung

  1. Mehl, Salz, Wein, Olivenöl und Wasser in der angegebenen Reihenfolge in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen.
  2. Stufe 8 einstellen und 15 bis 20 Mal pulsieren, bis sich ein Teig formt. Bei Bedarf zwischendurch anhalten und die Mischung mit einem Spatel von den Seiten des Behälters nach unten schaben.
  3. Falls nötig, ein oder zwei Teelöffel Wasser hinzufügen. Darauf achten, den Teig nicht zu stark zu verarbeiten.
  4. Den Teig aus dem Behälter nehmen (falls er sich nicht zur Kugel geformt hat, die Stücke entnehmen), auf einer leicht mit Mehl bestäubten Fläche einige Male kneten, bis er elastisch ist, und dann zu einer Kugel formen.
  5. Mit einem feuchten Tuch abdecken.
  6. Knapp esslöffelgroße Stücke von der Kugel abziehen, zu Stäbchen rollen und zu einem Ring formen (die Enden zum Schließen zusammendrücken). Die Ringe in kochendes Wasser geben und herausnehmen, sobald sie an die Oberfläche steigen. Auf einem Tuch leicht trocknen lassen.
  7. Mit der Eistreiche bepinseln. Bei 200 °C 25–30 Minuten lang goldbraun backen.

Erbsencreme

Zutaten

  • 500 ml (2 Tassen) Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 250 g (1⅔ Tassen) Tiefkühlerbsen
  • 130 g (2 mittlere) Möhren, halbiert
  • ¼ Stange Sellerie, gewürfelt
  • ½ Schalotte, geschält
  • 3 g (1 Teelöffel) Salz, optional

Zubereitung

  1. Wasser, Öl, Erbsen, Karotten, Schalotte, Sellerie und Salz in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen.
  2. Schalten Sie das Gerät ein und erhöhen Sie die Geschwindigkeit bis auf Einstellung 10.
  3. 5 Minuten und 45 Sekunden lang mixen.
  4. Warm mit einem Löffel saurer Sahne servieren.

Tipp

Überschüssige Taralli in einem luftdichten Behälter verschließen und für andere tolle Suppen aufbewahren.

Ihre Sitzung ist abgelaufen, weil Sie inaktiv waren.

Seite erneut laden