Hallo, Frühling! Mit diesen Tipps für den Frühjahrsputz können Sie sich von Ihrer alten Routine verabschieden. Mit hausgemachten und chemikalienfreien Produkten wird das Polieren von Hartholzböden und das Schrubben der Badewanne zur sicheren und natürlichen Angelegenheit. Wir stellen Ihnen fünf allgemein bekannte Produkte vor, die Sie überall kaufen oder selbst herstellen können. So kann der umweltfreundliche Frühjahrsputz beginnen.

1. Allzweckreiniger

Ob man nun die Arbeitsfläche reinigen oder einen Fleck vom Sofa entfernen will – nichts geht ohne den treuen Allzweckreiniger. Eine klassische Mischung können Sie aus folgenden Zutaten herstellen, die Sie vermutlich zu Hause haben: Einfach 3 Tassen (720 ml) gefiltertes Wasser, 1 Tasse (240 ml) weißen Essig, 2 Esslöffel Backnatron und 2 Esslöffel Zitronensaft in einer großen Schüssel mixen, bis alle Zutaten gut vermischt sind und das Ganze anschließend durch einen Trichter in eine Sprühflasche gießen. Und schon haben Sie einen praktischen Reiniger für das gesamte Haus hergestellt.

2. Waschmittel

Es gibt zahlreiche Rezepte für hausgemachtes Waschmittel, die Borax, Essig oder andere Zutaten enthalten, aber die wichtigsten Bestandteile sind simpel. Die einzigen Zutaten, die Sie brauchen, um zu Hause Waschmittel herzustellen, sind 6 Tassen Waschsoda und 3 Stücke hochwertige Seife. Wenn Sie dem Ganzen noch eine gewisse Duftnote verpassen möchten, geben Sie einfach ein paar Tropfen ätherischer Öle dazu. Mixen Sie eine große Menge hausgemachten Waschmittels für natürlich saubere Wäsche.

3. Holzpolitur

Mit einer hausgemachten Holzpolitur aus Olivenöl und Zitronensaft können Sie Arbeitsflächen aus Holz, Schneidebretter, Möbelstücke und alle anderen Holzoberflächen einölen. Hierfür mischen Sie einen Teil Zitronensaft mit zwei Teilen Olivenöl in einem kleinen Tiegel und reiben die entstandene Mischung einfach mit einem sauberen Tuch in die Holzoberflächen ein.

4. Lufterfrischer

Vergessen Sie chemisch belastete Düfte und mixen Sie lieber Ihre eigenen Lufterfrischer. Hierzu kombinieren Sie 30 bis 60 Tropfen Ihres liebsten ätherischen Öls, 1 Teelöffel einer neutralen Basis wie Wodka oder Zaubernuss und 50 ml Wasser miteinander, um einen frischen Duft für Ihr Zuhause herzustellen. Mixen Sie einen blumigen Duft für den Frühling oder entscheiden Sie sich für eine klassischere Mischung mit beispielsweise Lavendel, die zu jeder Jahreszeit passt.

5. Alternative zu Bleichmittel

Für die Stellen im Badezimmer, die sich nur mit scharfen, aggressiven Putzmitteln reinigen lassen, bietet es sich an, eine Alternative zu Bleichmittel selbst herzustellen. Aus 2 Tassen (480 ml) Wasserstoffperoxid (3% Lösung), 2 Tassen Wasser und 2 Esslöffeln Zitronensaft (sowie ätherischem Öl nach Belieben) ist schnell ein äußerst starkes Reinigungsmittel hergestellt, das sich bis zu 3 Monate lang hält. Bewahren Sie die Lösung unbedingt in einer dunklen Sprühflasche bzw. vor Sonneneinstrahlung geschützt auf, da diese die Wirksamkeit mindern kann.

Unsere Tipps für den Frühjahrsputz sind der ideale Ansatzpunkt, um in Zukunft umweltfreundlichere Putzmittel zu verwenden. Denn in diesen fünf hausgemachten Putzmitteln kommen nicht nur Inhaltsstoffe zusammen, die Sie ohnehin vorrätig haben, sondern Sie stellen gleichzeitig chemikalienfreie Produkte her, die Sie ruhigen Gewissens zum Putzen verwenden können.