Nachdem die weltweit führende Fast-Food-Kette bereits erfolgreich auf dem Immobilien- und Cheeseburger-Markt Fuß gefasst hatte, hielt sie 1987 Ausschau nach einer Möglichkeit, um ihr Angebot an Eisspezialitäten zu vergrößern. Da der Markt kein geeignetes Gerät bot, entschied sich die Geschäftsführung für Vitamix – ein Unternehmen, das für seine innovativen und langlebigen Haushaltsmixer bekannt ist.

Die Techniker begannen zügig damit, ihr erstes Produkt zu entwerfen, das für kommerzielle Zwecke bestimmt war: die Mix'n Machine von Vitamix. Dank der Kombination aus den hochwertigen, leicht zu reinigenden Komponenten, für die Vitamix bekannt ist, und einer einfachen sowie intuitiven Bedienung blieb mit der Mix’n Machine für Eis & Desserts nichts mehr dem Zufall überlassen. Nun konnten alle Benutzer an jedem beliebigen Standort das gleiche Produkt für ihren jeweiligen Service herstellen.

Derzeit werden Vitamix-Geräte an über 30.000 Standorten weltweit eingesetzt. Schätzungsweise 460 Millionen USD des jährlichen Unternehmensgewinns werden dabei durch Eiskreationen generiert. Während andere Küchengeräte im Laufe der Jahre mehrmals ersetzt werden mussten, sind viele der ursprünglichen Vitamix-Geräte auch heute noch in Betrieb. Vor Kurzem hat die Fast-Food-Kette ihr Angebot an eisgekühlten Getränken mithilfe der Technologie von Vitamix durch Smoothies und Eiskaffees erweitert.

Die Kette nutzt die Mix’n Machine und die Mix’n Machine® Advance® in Tausenden Fast-Food-Restaurants auf der ganzen Welt. Wenn sogar die weltweit führenden Ketten auf die gleichbleibend hohe Qualität von Vitamix vertrauen, wie könnte dann Ihr Unternehmen von einem solchen Programm für Eis und Desserts profitieren?