Zum Inhalt springen

Karotten-Miso-Suppe mit Wasabierbsen

Diese Suppe mit Jasmin-Reis, Kombu und weißer Miso-Paste ist von Asien inspiriert.

Zutaten

  • 1 Esslöffel pflanzliches Öl, optional
  • 95 g (1 Tasse) Porree, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1  Esslöffel Reisweinessig
  • 600 g (5 Tassen) Karotten, in 5 cm große Stücke geschnitten
  • 35 g (3 Esslöffel) Jasminreis
  • 1 Stück Kombu, 10 x 10 cm
  • 40 g weiße Miso-Paste
  • 1,2 l (5 Tassen) Wasser
  • 2 Teelöffel Agavendicksaft, optional
  • 1 teaspoon Kosher salt, optional
  • 40 g (⅓ Tasse) Wasabierbsen, leicht zerdrückt, zum Garnieren

Zubereitung

  1. Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und Porree darin unter gelegentlichem Rühren 3 bis 4 Minuten anbraten, bis der Porree weich ist.
  2. Knoblauch einrühren und eine weitere Minute lang schmoren lassen. Mit Reiswein ablöschen.
  3. Karotten, Reis, Kombu, Miso und Wasser hinzugeben. Auf kleiner Flamme erhitzen, dann die Hitze reduzieren und weiter köcheln lassen, bis die Karotten weich sind (ca. 20 Minuten).
  4. Kombu herausnehmen und Agavensirup einrühren. Die Mischung 20 Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig in den Vitamix-Behälter umfüllen und Deckel verschließen.
  5. Mixer auf niedrigster Geschwindigkeitseinstellung einschalten und bis zur höchsten Stufe erhöhen.
  6. Mixer laufen lassen, bis eine glatte Mischung entsteht (ca. 1 Minute). Auf Schalen verteilen und mit Wasabierbsen garnieren.

Ihre Sitzung ist abgelaufen, weil Sie inaktiv waren.

Seite erneut laden