Zum Inhalt springen

Blumenkohl-Hummus

Wie traditioneller Hummus enthält dieses Rezept Kichererbsen, doch der Blumenkohl macht ihn besonders cremig.

Blumenkohl-Hummus

Zutaten

  • 600 g (6 Tassen) Blumenkohl, geputzte Röschen
  • 1 Esslöffel natives Olivenöl extra, optional
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 2 Zitronen, geschält
  • 908 g (2)  Dosen Kichererbsen, 1 Dose abgetropft, 1 Dose mit Flüssigkeit
  • 70 g (½ Tasse) Sesamsamen oder Tahini
  • 2 kleine Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel, ganz oder gemahlen

Zubereitung

  1. Backofen auf 230 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen. Blumenkohlröschen mit Olivenöl, Currypulver und Pfeffer vermengen. In einer gleichmäßigen Schicht auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und 20 Minuten lang backen, bis der Kohl weich ist.
  2. Mit einem Schäler oder Schälmesser die Schale und das weiße Mark von den Zitronen entfernen, sodass nur das Fruchtfleisch übrig bleibt.
  3. Zitronen, Kichererbsen, Sesamsamen, Knoblauch, Kreuzkümmel und gerösteten Blumenkohl in der angegebenen Reihenfolge in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen.
  4. Mixer auf niedrigster Geschwindigkeitseinstellung starten und schnell bis zur höchsten Stufe erhöhen. 1 Minuten lang mixen, dabei die Zutaten mithilfe des Stößels in Richtung der Klingen schieben.

Tipp

Wenn Sie die Sesamsamen vor dem Mixen in einer Pfanne oder auf dem Herd leicht rösten, wird Ihr Hummus noch schmackhafter. Versuchen Sie nach Möglichkeit, ganze Samen und Nüsse in Ihrem Rezept zu verwenden. Sie verleihen dem Ganzen einen frischen Geschmack und der leistungsfähige Vitamix kann sie mühelos zerkleinern und in Ihrer Mischung vermengen. Verwenden Sie wenn möglich frische Zitrusfrüchte anstatt Fertigsaft aus Flaschen. Frisches Obst sorgt für eine gesunde Geschmacksexplosion (und ist vorzügliche Vollwertkost). Wir empfehlen, die Schale und das Fruchtfleisch der Zitrusfrüchte zu verwenden, um die Aromen Ihres Rezepts abzustimmen. Wenn Sie z. B. einen ganzen Streifen (oder zunächst einen halben) hinzufügen, kann das die Süße mit einem leicht bitteren Geschmack ausgleichen. Olivenöl ist in diesem Rezept optional. Beim Rösten fügen wir es als natürlichen Geschmacksverstärker hinzu. Es unterstützt auch den Bräunungsprozesses. Die Flüssigkeit aus den Kichererbsen wird Aquafaba genannt – eine großartige Zutat, die zu einem Schaum aufgeschlagen oder als Ersatz für das Olivenöl verwendet werden kann.

Ihre Sitzung ist abgelaufen, weil Sie inaktiv waren.

Seite erneut laden