Zum Inhalt springen

Pizza

Beim Belegen des dünnen, knusprigen Pizzabodens sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nach dem Motto „weniger ist mehr“ können Sie es aber auch bei einer Schicht Käse belassen.

Pizza mit Basilikum und Tomaten belegt auf einem Schneidebrett

Zutaten

  • 1 mittlerer dünner, knuspriger Pizzateig
  • 15 g (2 Esslöffel) Maismehl, zum Bestreuen des Pizzablechs
  • 30 ml (2 Esslöffel) natives Olivenöl extra, optional
  • 40 g (⅓ Tasse) geriebener Parmesan
  • 320 g (1⅓ Tassen) Pizzasoße
  • 140 g (1¼ Tassen) Mozzarella, zerkleinert

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 °C vorheizen.
  2. Den Teig mit einem Nudelholz mit leichtem Druck gleichmäßig von innen nach außen ausrollen, dabei nach jedem Rollen den Teig anheben und um 90 Grad weiterdrehen. Letztlich sollte ein Kreis herauskommen, der um etwa 2,5 cm größer ist als Ihre Pizzaform.
  3. In die Pizzaform legen. Mit den Fingern einen Rand formen, der hoch genug ist, um die Füllung zu halten.
  4. Teig leicht mit Olivenöl bepinseln, dann mit Parmesankäse bestreuen.
  5. Pizzasoße auf den Teig geben und mit einem Löffelrücken verteilen.
  6. Nach Belieben mit Zutaten Ihrer Wahl belegen und dann gleichmäßig mit Mozzarella bestreuen.
  7. Auf der untersten Schiene 15 bis 18 Minuten lang bei 220 °C backen, bis der Boden leicht gebräunt ist und der geschmolzene Käse kleine Bläschen wirft.
  8. Pizza aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten lang ruhen lassen, damit der Käse leicht fest wird, dann in portionsgerechte Stücke schneiden.

Kochtipps

Please refer to our dry grain grinding chart for more details on grinding whole wheat flour.

Whole_Grains_Chart.png

Ihre Sitzung ist abgelaufen, weil Sie inaktiv waren.

Seite erneut laden