Kartoffelpüree

Nie wieder Klumpen im Kartoffelpüree! Im Mixer zubereitet, wird diese einfache Beilage zum cremigen Lieblingsgenuss.

cremig geschlagenes Kartoffelpüree in einer grauen Schüssel, mit Schnittlauch garniert

Zutaten

  • 820 g Russet-Kartoffeln, geschält, gewürfelt
  • 240 ml (1 Tasse) Hafermilch oder Vollmilch
  • 150 g (⅔ Tasse) ungesalzene Butter
  • 2 Teelöffel Salz, optional, plus zusätzliches Salz zum Kochen der Kartoffeln

Zubereitung

  1. Kartoffeln in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. 30 g (1/4 Tasse) Salz hinzugeben (optional) und bei mittlerer Hitze erwärmen. Etwa eine halbe Stunde köcheln, bis die Kartoffeln gar sind (nicht kochen, sonst zerfallen die Kartoffeln und werden wässrig).
  2. Während die Kartoffeln kochen, Butter, Milch und 10 g (2 Teelöffel) Salz (optional) in einem kleinen Topf vermengen und bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Vom Herd nehmen und beiseitestellen, wenn die Butter vollständig geschmolzen ist.
  3. Kartoffeln nach dem Garen abtropfen und wieder in den großen Topf geben. Bei schwacher Hitze auf eine Herdplatte stellen und nochmals 1 bis 2 Minuten lang kochen lassen (auf diese Weise können Sie die überschüssige Feuchtigkeit der Kartoffeln, die im Kochvorgang entstanden ist, freisetzen).
  4. Die warme Milchmischung und anschließend die Kartoffeln in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen. Stufe 3 einstellen und pulsieren. Verschlusskappe abnehmen und Zutaten mit dem Stößel in Richtung der Klingen schieben. 18–20 Mal pulsieren, bis die Mischung geschmeidig ist (aber darauf achten, nicht übermäßig zu mixen, sonst können die Kartoffeln klebrig und mehlig werden).
  5. Warm servieren.

Kochtipps

  • Sie sollten Russet (Idaho)-Kartoffeln verwenden. Diese Kartoffeln sind mehlig und lassen sich leichter mixen als festkochende Kartoffeln.
  • Beispiele für festkochende Kartoffeln sind Yukon Gold- oder rote Kartoffeln. Wählen Sie zum Pulsieren bei einem 5200-Gerät die Einstellung 3 und schalten Sie das Gerät anschließend über den Ein/Aus-Schalter in rascher Folge an und wieder aus.
  • Ein einfacher Trick zum Warmhalten von Kartoffelpüree: Wickeln Sie das Püree möglichst luftdicht in Frischhaltefolie ein und legen Sie es solange an einen warmen Ort, bis Sie es servieren möchten.

Zutaten

  • 820 g Russet-Kartoffeln, geschält, gewürfelt
  • 240 ml (1 Tasse) Hafermilch oder Vollmilch
  • 150 g (⅔ Tasse) ungesalzene Butter
  • 2 Teelöffel Salz, optional, plus zusätzliches Salz zum Kochen der Kartoffeln

Zubereitung

  1. Kartoffeln in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. 30 g (1/4 Tasse) Salz hinzugeben (optional) und bei mittlerer Hitze erwärmen. Etwa eine halbe Stunde köcheln, bis die Kartoffeln gar sind (nicht kochen, sonst zerfallen die Kartoffeln und werden wässrig).
  2. Während die Kartoffeln kochen, Butter, Milch und 10 g (2 Teelöffel) Salz (optional) in einem kleinen Topf vermengen und bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Vom Herd nehmen und beiseitestellen, wenn die Butter vollständig geschmolzen ist.
  3. Kartoffeln nach dem Garen abtropfen und wieder in den großen Topf geben. Bei schwacher Hitze auf eine Herdplatte stellen und nochmals 1 bis 2 Minuten lang kochen lassen (auf diese Weise können Sie die überschüssige Feuchtigkeit der Kartoffeln, die im Kochvorgang entstanden ist, freisetzen).
  4. Die warme Milchmischung und anschließend die Kartoffeln in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen. Stufe 3 einstellen und pulsieren. Verschlusskappe abnehmen und Zutaten mit dem Stößel in Richtung der Klingen schieben. 18–20 Mal pulsieren, bis die Mischung geschmeidig ist (aber darauf achten, nicht übermäßig zu mixen, sonst können die Kartoffeln klebrig und mehlig werden).
  5. Warm servieren.

Kochtipps

  • Sie sollten Russet (Idaho)-Kartoffeln verwenden. Diese Kartoffeln sind mehlig und lassen sich leichter mixen als festkochende Kartoffeln.
  • Beispiele für festkochende Kartoffeln sind Yukon Gold- oder rote Kartoffeln. Wählen Sie zum Pulsieren bei einem 5200-Gerät die Einstellung 3 und schalten Sie das Gerät anschließend über den Ein/Aus-Schalter in rascher Folge an und wieder aus.
  • Ein einfacher Trick zum Warmhalten von Kartoffelpüree: Wickeln Sie das Püree möglichst luftdicht in Frischhaltefolie ein und legen Sie es solange an einen warmen Ort, bis Sie es servieren möchten.

Zutaten

  • 820 g Russet-Kartoffeln, geschält, gewürfelt
  • 240 ml (1 Tasse) Hafermilch oder Vollmilch
  • 150 g (⅔ Tasse) ungesalzene Butter
  • 2 Teelöffel Salz, optional, plus zusätzliches Salz zum Kochen der Kartoffeln

Zubereitung

  1. Kartoffeln in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. 30 g (1/4 Tasse) Salz hinzugeben (optional) und bei mittlerer Hitze erwärmen. Etwa eine halbe Stunde köcheln, bis die Kartoffeln gar sind (nicht kochen, sonst zerfallen die Kartoffeln und werden wässrig).
  2. Während die Kartoffeln kochen, Butter, Milch und 10 g (2 Teelöffel) Salz (optional) in einem kleinen Topf vermengen und bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Vom Herd nehmen und beiseitestellen, wenn die Butter vollständig geschmolzen ist.
  3. Kartoffeln nach dem Garen abtropfen und wieder in den großen Topf geben. Bei schwacher Hitze auf eine Herdplatte stellen und nochmals 1 bis 2 Minuten lang kochen lassen (auf diese Weise können Sie die überschüssige Feuchtigkeit der Kartoffeln, die im Kochvorgang entstanden ist, freisetzen).
  4. Die warme Milchmischung und anschließend die Kartoffeln in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen. Stufe 3 einstellen und pulsieren. Verschlusskappe abnehmen und Zutaten mit dem Stößel in Richtung der Klingen schieben. 18–20 Mal pulsieren, bis die Mischung geschmeidig ist (aber darauf achten, nicht übermäßig zu mixen, sonst können die Kartoffeln klebrig und mehlig werden).
  5. Warm servieren.

Kochtipps

  • Sie sollten Russet (Idaho)-Kartoffeln verwenden. Diese Kartoffeln sind mehlig und lassen sich leichter mixen als festkochende Kartoffeln.
  • Beispiele für festkochende Kartoffeln sind Yukon Gold- oder rote Kartoffeln. Wählen Sie zum Pulsieren bei einem 5200-Gerät die Einstellung 3 und schalten Sie das Gerät anschließend über den Ein/Aus-Schalter in rascher Folge an und wieder aus.
  • Ein einfacher Trick zum Warmhalten von Kartoffelpüree: Wickeln Sie das Püree möglichst luftdicht in Frischhaltefolie ein und legen Sie es solange an einen warmen Ort, bis Sie es servieren möchten.