Zum Inhalt springen

Gebratener Schweinekamm (mit Gewürz-Rub)

Das Geheimnis dieses super-saftigen und herzhaften Bratens liegt eindeutig in der Gewürzmischung. Damit ist ihr Potenzial jedoch noch lange nicht ausgeschöpft. Sie passt nämlich auch bestens zu Hähnchen- oder Rindfleisch.

Gewürz-Rub

Zutaten

  • 25 g (2 Esslöffel) brauner Zucker
  • 15 g (2 Esslöffel) getrocknete Zwiebelflocken
  • 15 g (2 Esslöffel) getrocknete Knoblauchflocken
  • 5 g (2 Esslöffel) getrocknete Thymianblätter
  • 5 g (2 Esslöffel) getrocknete Oreganoblätter
  • 8 g (2 Teelöffel) Meersalz
  • 15 g (1½ Esslöffel) Koriandersamen
  • 15 g (1½ Esslöffel) schwarze Pfefferkörner
  • 1 Esslöffel Fenchelsamen
  • 4 g (2 Teelöffel) rote Chiliflocken

Zubereitung

  1. Für den Gewürz-Rub braunen Zucker, Zwiebel- und Knoblauchflocken, Thymian, Oregano, Salz, Koriandersamen, Pfefferkörner, Fenchel und rote Chiliflocken in der angegebenen Reihenfolge in den Behälter des Vitamix geben und Deckel verschließen.
  2. Stufe 1 einstellen. Gerät einschalten, Geschwindigkeit allmählich bis zur höchsten Stufe erhöhen und 10 bis 15 Sekunden lang mixen.

Schweinekamm

Zutaten

  • 480 ml (2 Tassen) Apfelweinessig
  • 1 Apfel, geviertelt
  • 1 Knolle Knoblauch, längs halbiert
  • 6 Zweige frischer Thymian
  • 6 Zweige Rosmarin

Zubereitung

  1. 4 Esslöffel der Gewürzmischung in den Schweinekamm einreiben. Mindestens 12 Stunden lang ohne Abdeckung im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Backofen auf 220 °C vorheizen.
  3. Schweinekamm in eine Bratform legen. Essig, Apfel, Knoblauch, Thymian und Rosmarin mit in die Bratform geben.
  4. 20 Minuten lang ohne Abdeckung im Ofen braten lassen. Aus dem Ofen nehmen, abdecken und Temperatur auf 120 °C reduzieren.
  5. Zurück in den Ofen stellen und weitere 3½ Stunden braten lassen, bis das Fleisch gabelzart ist.

Ihre Sitzung ist abgelaufen, weil Sie inaktiv waren.

Seite erneut laden