Hausgemachtes Kürbispüree

Statt Kürbis aus der Dose zu kaufen, machen Sie einfach Ihr eigenes Kürbispüree zu Hause in Ihrem Mixer.

pumpkin puree.png

Zutaten

  • 240 ml (1 Tasse) Cashew-Milch oder Magermilch
  • 1 kleiner Kürbis, halbiert, geröstet (ca. 1,5 kg Kürbis)
  • 1 Zimtstange, ca. 7,6 cm

Zubereitung

  1. Backofen auf ca. 200 °C vorheizen. Vor dem Rösten den Kürbis gut waschen. Den Kürbis halbieren und mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 30–40 Minuten rösten, bis er weich ist und mit einer Gabel eingestochen werden kann.
  2. Kürbis, einschließlich Kerne und Schale, in Stücke schneiden, die in den Mixbehälter passen. Den Stiel entsorgen. Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und diesen mit dem Deckel verschließen.
  3. Mixer auf niedrigster Geschwindigkeitseinstellung starten und schnell bis zur höchsten Stufe erhöhen. 1 Minute lang mixen, dabei die Zutaten mithilfe des Stößels in Richtung der Klingen schieben.

Kochtipps

Durch die Verwendung von weniger Milch wird das Püree dicker. Mit etwas mehr Milch wird es flüssiger. Das Püree nach Belieben würzen, zum Beispiel mit Kürbiskuchen-Gewürzmischung, Pfeffer oder frischem Ingwer. Durch die Verwendung des ganzen Kürbis enthält das Püree eine Extraportion Ballaststoffe und gleichzeitig vermeiden Sie Lebensmittelverschwendung. Suppen oder Smoothies erhalten mit Resten des Kürbispürees eine wunderbare Konsistenz und schmecken sogar noch besser!

Zutaten

  • 240 ml (1 Tasse) Cashew-Milch oder Magermilch
  • 1 kleiner Kürbis, halbiert, geröstet (ca. 1,5 kg Kürbis)
  • 1 Zimtstange, ca. 7,6 cm

Zubereitung

  1. Backofen auf ca. 200 °C vorheizen. Vor dem Rösten den Kürbis gut waschen. Den Kürbis halbieren und mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 30–40 Minuten rösten, bis er weich ist und mit einer Gabel eingestochen werden kann.
  2. Kürbis, einschließlich Kerne und Schale, in Stücke schneiden, die in den Mixbehälter passen. Den Stiel entsorgen. Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und diesen mit dem Deckel verschließen.
  3. Mixer auf niedrigster Geschwindigkeitseinstellung starten und schnell bis zur höchsten Stufe erhöhen. 1 Minute lang mixen, dabei die Zutaten mithilfe des Stößels in Richtung der Klingen schieben.

Kochtipps

Durch die Verwendung von weniger Milch wird das Püree dicker. Mit etwas mehr Milch wird es flüssiger. Das Püree nach Belieben würzen, zum Beispiel mit Kürbiskuchen-Gewürzmischung, Pfeffer oder frischem Ingwer. Durch die Verwendung des ganzen Kürbis enthält das Püree eine Extraportion Ballaststoffe und gleichzeitig vermeiden Sie Lebensmittelverschwendung. Suppen oder Smoothies erhalten mit Resten des Kürbispürees eine wunderbare Konsistenz und schmecken sogar noch besser!

Zutaten

  • 120 ml (½ Tasse) Cashew-Milch oder Magermilch
  • 860 g (½) kleiner Kürbis, halbiert, geröstet (ca. 1,5 kg Kürbis)
  • ½ Zimtstange, ca. 2,5–5 cm

Zubereitung

  1. Backofen auf ca. 200 °C vorheizen. Vor dem Rösten den Kürbis gut waschen. Den Kürbis halbieren und mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 30–40 Minuten rösten, bis er weich ist und mit einer Gabel eingestochen werden kann.
  2. Die Hälfte des kleinen Kürbisses beiseite stellen. Die andere Hälfte, einschließlich Kernen und Schale, in Stücke schneiden, die in den Mixbehälter passen. Den Stiel entsorgen. Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und diesen mit dem Deckel verschließen.
  3. Mixer auf niedrigster Geschwindigkeitseinstellung starten und schnell bis zur höchsten Stufe erhöhen. 1 Minute lang mixen, dabei die Zutaten mithilfe des Stößels in Richtung der Klingen schieben.

Kochtipps

Durch die Verwendung von weniger Milch wird das Püree dicker. Mit etwas mehr Milch wird es flüssiger. Das Püree nach Belieben würzen, zum Beispiel mit Kürbiskuchen-Gewürzmischung, Pfeffer oder frischem Ingwer. Durch die Verwendung des ganzen Kürbis enthält das Püree eine Extraportion Ballaststoffe und gleichzeitig vermeiden Sie Lebensmittelverschwendung. Suppen oder Smoothies erhalten mit Resten des Kürbispürees eine wunderbare Konsistenz und schmecken sogar noch besser!